Der Tastentreff-Club erklärt

Alle Infos, Fakten, Preis in diesem Video:

Drücke auf den „Play-Button“ um das Video zu starten:

Tastentreff-erklaertDer TastenTreff erklärt from Thorsten Schuchardt on Vimeo.

Dieses Video DOWNLADEN und im VCL PLAYER abspielen

Präsentation der Software „Songrobot“

Ich habe die Rechte an der Software „Songrobot“ erworben und stelle sie allen Tastentreff Mitgliedern zur freien Nutzung zur Verfügung!

Klicke auf den „Play-Button“, um das Video zu starten!

Virtuelle Tastatur from Thorsten Schuchardt on Vimeo.

**Neuestes Update von Songrobot**

Im neuesten Update der Software (März 2011) sind zusätzlich folgende, genialen Features enthalten:

 

Zum Videotranskript (Texterklärungen) hier klicken

Tastentreff erklärt

Hier geht es um die Inhalte des Tastentreff-Clubs, die Preise, wie die Inhalte bereitgestellt werden und welche Software als Bonus mitgeliefert wird. Ich erläutere auch, für wen der Club gemacht ist und für wen er nicht geeignet ist.

Häufig scheitert der Wunsch frei Klavier zu spielen, weil eine oder mehrere der folgenden Kenntnisse und Fähigkeiten fehlen: theoretsiche Grundlagen, Umgang mit Akkorden, Kenntnisse über Begleitfiguren und Wissen über Akkordverbindungen.

Durch diese fehlenden Kenntnisse und Fähigkeiten entstehen 4 Klavierspielertypen, die ich in einem anderen Video ausführlicher erläutert habe.

1. Der Unwissende

2. Der Standard-Spieler

3. Der Immer-alles-gleich-Spieler

4. Der Uncoole

An diesen Problemen setzt der Tastentreff-Club an und zeigt dir, wie man das freie Klavierspiel erlernt. Jeder Song wird nach einem Schema aufgebaut, das dich dem Ziel des freien Klavierspiels näher bringt.

Zuerst überlegst du, mit welchen Akkorden die Melodie harmonisiert werden kann. Viele Songs sind mit der Akkordverbindung 1-4-5 und deren Variationen harmonisiert

Die zweite Stufe ist die Veränderung diese Akkorde. Der Song kann dadurch mehr nach Gospel, Blues, Jazz oder anderen Stilrichtungen klingen  Das Klavierspiel nach Akkorden klingt dadurch viel interessanter und macht noch mehr Spaß.

Im dritten Schritt werden Begleitfiguren eingebaut. Damit erhält deine Darbietung noch mehr Professionalität. Diese Begleitfiguren können z.B. ein kurzes Zwischenspiel in einer Melodiepause sein oder ein Basslauf über mehrere Takte.

Abschließend werden die veränderten Akkordverbindungen betrachtet und analysiert. Dadurch kannst du sie dann auch auf andere Melodien übertragen und spontaner und variantenreicher spielen.

Nach diesem Konzept wird für dich jede Woche eine neue Lektionen mit Videos, PDF, Midi- und MP3-Dateien freigeschaltet. Das 4-Stufen-Trainingsprogramm arbeitest du jeden Monat durch. Dafür brauchst du pro Woche ca. 3 – 5 Stunden Zeit.

Der Tastentreff-Club ist zum einen eine Community, in der du dich mit Einzelnen oder der ganzen Gruppe austauschen kannst. Zum anderen ist der Club ein exklusiver Mitgliederbereich mit einer Lehr- und Lernwerkstatt zum Erlernen und Verbessern des freien Klavierspiels.

Zu diesen wöchentlichen Lektionen kommen noch einige Boni hinzu.

Es gibt einen 9-teiligen Grundlagenkurs zum Lernen der notwendigen theoretsichen Kenntnisse. Er steht dir vom ersten Tag an zur Verfügung

Jeden Monat zeige ich dir im Tastentreff eine neue 5-Minuten-Piano-Übung. Diese Übung besteht aus wenigen Takten, mit denen du auch dann das freie Klavierspiel trainieren kann, wenn du mal nur für wenige Minuten ans Klavier kannst.

Ab dem 2. Monat kannst du als Mitglied des Tastentreff-Clubs die Software Songrobot nutzen. Damit kannst du Midi- und MP3-Dateien abspielen. Das Programm kann in andere Tonarten transponieren (bei Midi-Dateien wird das auch auf der Tastatur sichtbar) und die Geschwindigkeit ändern. Damit ist das Programm eine große Hilfe für dich beim Üben.

Jede Woche gibt es in einem Onlinekonferenzraum ein Treffen, bei dem ich z.B. spezielle Techniken zeige, besonders Licks erläutere, ergänzende Übungen erkläre und, und, und…

Der Tastentreff-Club ist für alle geeignet, die

  • freies Klavierspiel lernen oder wesentlich verbessern möchten
  • Songs frei und professionell am Klavier vortragen oder begleiten möchten
  • die Unabhängigkeit ihrer Hände und das Rhythmusgefühl verbessern wollen
  • ein Konzept für das freie Klavierspiel erlernen möchten
  • ihr Klavierspiel abwechslungsreich, professionell und interessant gestalten wollen

>> Werde Mitglied 

 

Nicht geeignet ist der Club für diejenigen, die

– mit ihrem bisherigen Klavierspiel zufrieden sind

– keine 4 – 5 Stunden Zeit pro Woche für das Klavierspiel aufwenden können oder wollen

 

Du kannst den Tastentreff-Club einen Monat lang für 1 Euro testen. Danach sind alle oben genannten Leistungen für 37 € monatlich erhältlich.

Die Zahlung erfolgt monatlich per Paypal (weltweit, Kreditkarte erforderlich) und Payos (Lastschrift in Deutschland und Österreich, Kreditkarte weltweit).

Der Tastentreff ist eine hervorragende Möglichkeit für dich, online das freie Klavierspiel zu lernen. Du bestimmst das Lerntempo und wann du lernst. Alles kannst du auf deinen Rechner laden und üben wann du Zeit hast. Probier es aus.

>> Werde Mitglied 

Wenn dir meine Arbeit gefällt, freue ich mich über einen Tweet, ein Like oder ein Plus 1… Ich danke dir!

Schreibe einen Kommentar:

23 Responses to “Der Tastentreff-Club erklärt”

Read below or add a comment...

  1. gerhard says:

    Hi Thorsten,
    klingt sehr verlockend, aber mir felhlt ein Hinweis ob die Software auch Mac-kompatibel ist. Da ich Mac-User bin ist das für mich sehr wichtig.
    LG
    Gerhard

    • Thorsten says:

      Hallo Gerhard,
      die Software läuft bislang nur auf Windows Systemen. Für Mac User gibt es aber auch die Software „Garage Band“ mit ähnlichen Funktionen.So weit ich weiß, ist diese Software auf den mac Systemen grundsätzlich dabei.
      Gruß
      Thorsten

  2. Bernd Stöhr says:

    Hi Thorsten! Klingt erstmal sehr verlockend. Nur zwei Fragen: Baut Dein Kurs mit wöchtentlichen Neuerungen aufeinander auf oder besteht er aus einzelnen Teilen, die ich jederzeit rückverfolgen kann? Also was ist, wenn man aus zeitlichen Gründen 1 oder auch 2 Wochen aussetzen muss? Hat man dann
    den „Zug verpasst“ ? 2. Frage: das mit dem Bezahlen per Paypal habe ich noch nicht so ganz begriffen: zahlt man jeden Monat neu, um weiterhin Zugriff auf den Club zu haben oder buchst Du monatlich und rechtzeitig ab oder wie?? Danke vorab für die Beantwortung!! Gruß Bernd

  3. Harald Berg says:

    Hallo Thorsten,
    nach welchen Songs wird geübt?. Ich bin 55 Jahre alt und traue mich schon bald gar nicht zu sagen, dass ich fast nur deutsche Musik höre und kaum englische Musik kenne.
    Denn in allen Kursen die ich kenne wird immer nur nach englischer Musik gelernt. Natürlich verstehe ich das, denn jüngere Leute hören fast nur noch englische Musik und möchten diese auch erlernen.
    Ich denke einen Song zu üben ohne ihn zu kennen wird sehr schwierig werden.
    Wie hoch ist denn der Bekanntheitsgrad der Songs in deinem Kurs?

    Viele Grüße
    Harald

  4. Gerhard says:

    Hallo Thorsten,
    ich würde zwar gerne mit einem Jahresabo zum genannten Preis dabei sein, allerdings aus grundsätzlichen Erwägungen nur gegen Vorkasse. Schade eigentlich, dass Du diese Möglichkeit ausgeschlossen hast.
    Gruß
    Gerhard

  5. Astrid says:

    Fragen über Fragen!
    Noch eine: Wie ist das mit dem Testmonat?
    Kann ich erst mal mit dem Testmonat beginnen und dann das Abo z.B. ab August laufen lassen? (wie viele Kommentatoren vor mir habe auch ich noch mit Lektionen anderer Kurse von dir zu tun)
    Gruß Astrid

  6. Astrid says:

    Zusatz
    Ein Tipp an manche Frager: Einiges z.B. bzgl Laufzeit.der Mitgliedschaft ist unter den AGB’s (Münüleiste oben rechts) zu finden.

  7. Monika says:

    Hallo Thorsten!

    Du weißt wie sehr ich dich und deine Arbeit schätze, aber im Grunde genommen geht es doch bei diesem Tastentreff wie auch in deinen anderen Kursen, die ich – wie du weißt alle habe – doch immer nur um das EINE, nämlich um die Übungszeit von 4-5 Stunden/Woche. Wenn man nicht wirklich bereit ist diese zu investieren, kann man noch so vielen Clubs beitreten und noch so viele Kurse buchen, man wird nie wirklich weiterkommen. Was mir wirklich immer gefehlt hat, waren so Übungen, um die Unabhängigkeit der linken und rechten Hand zu trainieren, so wie du dies jetzt als Boni in deinen 5 Minuten Klavierbeispielen anbieten willst.
    Im Grunde sind schon alle Fragen zu diesem Club gestellt worden und schließe mich diesen an, denke aber, dass dieser Club derzeit für mich noch nicht geeignet ist, solange ich
    nicht bereit bin bzw. Zeit finde diese Übungszeiten einzuhalten und bevor ich deine anderen Kurse nicht abgearbeitet habe.
    Ich hoffe aber du vergißt deine Stammkunden nicht ganz und hin und wieder bekommen auch wir – so wie früher – ein paar Anregungen auch ohne Beitritt ab.

    Dein Fan Monika

  8. Astrid says:

    Noch ein Beitrag:
    Lieber Thorsten, es scheint mir, dass es etliche Leute gibt, die – so wie ich – schon bei einigen Kursen dabei sind und immer noch jede Menge damit zu tun haben. Wie wäre es, wenn es für diese „Stammkunden“ Sonderkonditionen gäbe, z.B. für solche, die schon 3 oder mehr Kurse gebucht haben?
    Es wäre schön, wenn man nicht jetzt sofort beim neuen Tastentreff-Club einsteigen müsste, nur damit man nicht in einigen Monaten (wenn das vorhandene Pensum einigermaßen bewältigt ist) die höhere Gebühr zahlen muss. Vielleicht könnte es da eine Option für einige Monate zum Einstiegspreis geben.
    Bin gespannt und grüße dich,
    Astrid

Schreibe mir einen Kommentar...

*